Lachgas

 

Bei Lachgas handelt es sich um eine moderne Methode der Inhalationssedierung mit Hilfe eines Sauerstoff-Lachgas-Gemisches. Das Lachgas wird über eine Nasenmaske eingeatmet. Nach wenigen Atemzügen fühlen Sie sich leicht und entspannt. Lachgas wirkt beruhigend, entspannend und angstlindernd, darüber hinaus werden das Schmerzempfinden und der Würgereiz reduziert. Sie verlieren nie das Bewusstsein und bleiben während der gesamten Behandlungsdauer ansprechbar.

Die Wirkung ist am Ende der Behandlung komplett aufgehoben, die Sedierung ist somit nicht lange im Körper. Voraussetzung für die Behandlung unter Lachgas ist, dass die Nasenmaske toleriert wird und keine allgemeinmedizinischen Einwände bestehen. Lachgas ist besonders für Patienten mit einem ausgeprägten Würgereiz oder für Angstpatienten geeignet.